Erschienen
09.03.2016
Kategorien
Mitarbeiterstories

Teambesuch im Germanischen Nationalmuseum

Wussten Sie, dass ein kleines Bäuchlein im 16. Jahrhundert voll in Mode war? Wir auch nicht...

... bis wir am Sonntag das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg besuchten. Ein sogenanntes Wams wurde im Bauchbereich extra gefüttert, um so den Anschein zu erwecken, der Träger sei wohlhabend und vor allem wohlgenährt.

Wir staunten nicht schlecht über die Sammlung der Kleidung aus Renaissance und Frühbarock: 50 Originalkostüme aus der Zeit von 1560 bis 1650, ergänzt durch Porträts, Gemälde und Grafiken. Zwischen Halskrause, spanischem Mantel und Wams erlebten wir einen ebenso kurzweiligen wie auch interessanten Sonntagvormittag.